Archiv des Autors: WebAdmin

Tagesbericht Zeltlager 2022 Tag 8

Nach dem leider sehr leisen Weckdienst, sind wir zusammen zum Morgengebet gelaufen. Danach ging es in Richtung Tageszeit, welches noch geheimnisvoll verschlossen war, da noch ein paar gruselige Dekosachen verteilt wurden.
Nach dem gruseligen, aber wie immer leckeren Frühstück wurde bekannt gegeben, dass heute das Fußballspiel „Anis gegen ZeFüs“ stattfinden wird. Die Vorbereitungen wurden getroffen und schon standen sich die zwei Rivalen des Zeltlagers gegenüber. Die Stimmung im selbstgebauten Stadion auf dem Fußballplatz war spitze und wir erwarteten den Anpfiff. Nach einem sehr guten Start und Chancen für beide Teams traf das Team ZeFüs  das erste Tor, es stand 1:0 für die ZeFüs. Nach der bedauerlicherweise hitzigen Halbzeit trafen die Anis dann zum Ausgleich. Die zweite Halbzeit wurde des Weiteren von guten Chancen für beide Teams begleitet, wobei die spitzen Zeltführerin Lilly ihre Chance ergriff und mit vollem Einsatz den Ball für die ZeFüs hinter die Torlinie brachte. Durch dieses grandiose Tor, kam es zum Endstand 2:1 für die ZeFüs.
Als Stärkung nach dem anstrengenden Spiel gab es, Halloween-typisch, Kürbissuppe sowie eine hervorragende Lauch-Hackfleisch-Suppe, die von allen mit Begeisterung gegessen wurden. Daraufhin wurde die Wasser-/Lagerolympiade gespielt. Dabei mussten die Kinder in Gruppen ihr Können in verschiedenen kleinen Disziplinen beweisen. Es gab viele Minispiele, wie „errate den Song“, Tee exen und der Wasserkastenlauf.
Zum Abendessen gab es butterzarte Schnitzel und Götterspeise mit Halloweenverzierung, was wie zu erwarten allen wunderbar geschmeckt hat.
Anstelle des üblichen Lagerfeuers stand heute der Geisterpfad im Abendprogramm. Wir sind dabei spät abends in den Wald unter Aufsicht der Betreuer gelaufen. Dort wurde uns eine gruselige Geschichte erzählt, welche schonmal auf den folgenden Geisterpfad einstimmen sollte. Anschließend begaben wir uns in Kleingruppen in den Geisterpfad. Wir wurden von  Hexen, Osterhasen und teilweise auch versteckten Büschen erschreckt. Nachdem die Gruppen den Pfad gemeistert haben, wurden sie mit frischgebackenen Waffeln am Lagerfeuer belohnt.
Nach dem sehr ereignisreichen Tag sind die Kinder schlussendlich erschöpft ins Bett gefallen und haben süße und vielleicht gruselige Träume gehabt.

Tagesbericht Zeltlager 2022 Tag 7

Am Sonntag war das Thema Oktoberfest und wir konnten alle ausschlafen. Es gab ein leckeres Frühstück unter Anderem mit Weißwurst und Brezeln. Alle Betreuer hatten Dirndl und Lederhosen an. Wir hatten ganz viel Spaß und  Freizeit, in der wir Tänze üben konnten. Viele haben geschnitzt und auch Armbänder gemacht. Um 16 Uhr gab es einen Gottesdienst. Dort haben wir gesungen, gebetet und ein „Danke“ Bild gemacht. Es gab leckeres Abendessen. Danach saßen wir alle zusammen am Lagerfeuer.
Anschließend gingen wir Zähne putzen und in die Zelte, um zu schlafen.

Tagesbericht Zeltlager 2022 Tag 6

Am heutigen Tag gab es wie immer zum Frühstück Brot, Müsli, Kuchen und einige Gemüsesorten. Nach dem Frühstück wurden wir in acht Gruppen eingeteilt. Danach haben wir in unseren Gruppen Geschirr gespült. Wir wurden mit einem Leuten von der Lagerglocke gruppenweise zur Tageswanderung losgeschickt. Wir sind ungefähr 8 Kilometer, mit der Begleitung von ZeFüs und Anis, gelaufen. Zwischendurch gab es einige Stationen mit Rätseln und Fragen. Nach sieben Kilometern gab es dann zum Mittagessen Brot, Wurst, Gemüse, Hackfleischbällchen und noch Süßigkeiten. Danach sind wir noch ein bisschen gelaufen. Als wir dann ankamen, mussten einige Zelte noch ihre Zelte aufräumen. Daraufhin haben sich alle nochmal frisch gemacht. Wir haben nochmal unseren Tanz für die Mini-Playbackshow geübt. Zum Abendessen gab es Steak, Würstchen, Pommes und Salate. Zum Nachtisch gab es Spagettieis. Wie gewohnt sind wir zum Geschirr spülen gegangen. Heute gab es ein richtiges Lagerfeuer. Dann überraschten uns die Überfäller. Die Kostüme der Überfäller war passend zum heutigen Motto Sommer. Wir fingen alle Überfäller ein und gingen dann ins Bett.

Tagesbericht Zeltlager 2022 Tag 5

Nachdem wir alle aufgestanden sind, gab es leckeres Frühstück. Daraufhin wurde uns angekündigt, dass heute Mottotag ist. Alle sind aufgeregt in ihre Kostüme geschlüpft. Vormittags gab es einen Jahrmarkt, der unserem Tagesmotto „Kerb“ entsprach. Alle spielten verschiedene Spiele, die auf dem Platz verteilt waren. Man konnte bei jedem gewonnen Spiel 1-3 Perlen gewinnen, womit man sich coole Gewinne erkaufen konnte. Mittags gab es Bratwurst auf die Hand. Nachmittags hat es im Lager gewittert und alle mussten bis zum Abendessen im Zelt bleiben. Abends gab es dann Fischstäbchen, Spinat und Kartoffelbrei. Nach dem Abendessen wurde das Abendprogramm angekündigt. Es war Disco. Bei der Disco haben alle getanzt und gefeiert, bis am Ende alle ins Bett gefallen sind.

Tagesbericht Zeltlager 2022 Tag 4

Heute Morgen wurden wir vom ältesten Mädelszelt geweckt. Das Motto am heutigen Tag war Ostern. Zum Frühstück waren die Betreuer mit Hasenkostüm und Hasenohren verkleidet. Es wurde verkündet, dass am Vormittag WaWiPa gespielt wird. Dabei wurden 70 Papp-Ostereier versteckt. Auf den Ostereiern standen verschiedene Codewörter, die mit dem Motto des Lagers zu tun hatten. Gewonnen haben dabei die ältesten Mädels. Nach einer kurzen Pause gab es Mittagessen, welches aus Kichererbsencurry mit Reis und Salat bestand. Zum Nachtisch gab es leckeren Bananensplit. Am Nachmittag haben wir Cluedo gespielt. Dabei musste man Hinweise erspielen, um herauszufinden wer der Mörder und was die Mordwaffe war. Am Abend gab es Abendessen, dass aus Brot, Eiern, Gewürzgurken, Kochkäse und vielen weiteren Sachen bestand. Beim Abendessen wurde zur Freude der ZeFüs und der Zeltkinder verkündet, dass die ZeFüs bowlen gehen und somit einen freien Abend haben. Am Lagerfeuer haben wir mit den Anis lustige Spiele gespielt und Lieder gesungen. Dann gingen wir ins Bett.

Tagesbericht Zeltlager 2022 Tag 3

Das älteste Jungszelt hat uns mit Schreien und schlimmer Musik geweckt. Voller Mühe
wurden wir zum Abendessen geweckt, denn das Thema war der 1. April und wir sollten
alles andersrum machen. Zum Abendessen gab es Ravioli. Die Tageswanderung war
laut Ansage für den heutigen Tag angesetzt, aber das war nur ein Prank. Obwohl es so
kalt war, war das Becken voller kleiner Rabauken. Einige sind eingeschlafen. Die Anis
haben die ZeFüs beim Beachvolleyball hops genommen. Die Küche hat das premium,
fantastische und hervorragende Essen gebracht. Zu unserem Glück wurde die Bast-
Kiste rausgeholt. Im Becken wurde es voller wegen der Hitze um 14:00 rum. Der
allbekannte Staubsauger wurde mal wieder benutzt. Danach mussten wir den
mühsamen Weg wieder zurücklaufen. Als wir angekommen sind, war alles chaotisch.
Die Schuhe waren aufgehängt, die Stühle gestapelt und die Stühle gestapelt. Nach dem
Aufräumen gab es Frühstück. Es gab Brot, Müsli, Obst und falsche Spiegeleier. Heute
gab es zwei Geburtstagskinder, die gefeiert wurden, sowie die Spieler der gestrigen
Spiele. Am Abend ist Freizeit.

Tagesbericht Zeltlager 2022 Tag 2

Fastnacht. So hieß das heutige Motto. Wir wurden von den Anis mit lauter Musik und
einer Polonaise geweckt. Nach dem Morgengebet ging es zum Frühstück. Passend zum
Thema gab es, zusätzlich zum normalen Frühstück, Quarkbällchen. Anschließend
mussten wir uns für die Zeltstafette fertig machen. Dabei mussten wir verschiedene
Wörter aus unterschiedlichen Kategorien pantomimisch darstellen. Diese mussten wir
uns bei den ZeFüs abholen. Den Weg dorthin mussten wir in verschiedenen Gangarten
absolvieren. Zum Mittagessen gab es Spagetti Bolognese. Am Nachmittag fand das
Waldstationsspiel statt. Auf dem Weg hatten die ZeFüs und Anis verschiedene
Stationen aufgebaut, dazu zählte neben Tee exen und Teebeutel-Weitwurf, passend
zum Motto, auch das Ausdenken einer Büttenrede. Nach dem Abendessen durften wir
uns für die Heimatbundsitzung im Riesensaal fertig machen. Es gab ein Prinzenpaar,
Büttenreden, Männerballett, Gesang und Tanzeinlagen. Ein lustiges Highlight war die
Tusch-Kapelle. Mit Topfdeckeln, Klavier und Tröte haben sie alle zum Lachen gebracht.
Damit ging ein toller Tag zu Ende.

Tagesbericht Zeltlager 2022 Tag 1

Endlich ist es wieder soweit… Es ist Zeltlagerzeit! Nach zwei Jahren Zwangspause durften wir wieder in die Busse steigen und ins beste Zeltlager der Welt fahren. Nach einer entspannten Busfahrt wurden wir von den motivierten Anis mit einem Spalier empfangen.

Darauf folgte eine Vorstellungsrunde der Zefüs und Anis und dann haben wir das erste Mal unseren Clubtanz „Für die Ewigkeit“ getanzt. Nach dem Kennenlernspiel BINGO wurden wir von unseren Zefüs und Paten über den Zeltplatz geführt.

Anschließend wurden die Feldbetten zusammengebaut und das Zelt gemütlich eingerichtet. Als die Lagerglocke in diesem Jahr zum ersten Mal läutete, hieß es für uns: fertig machen fürs Gruppenfoto! Nach ein paar Mal AMEISENSCHEISSE wurden wir wieder in unsere Freizeit entlassen. Zum Abendessen gab es super leckere Burger mit Pommes von der weltbesten Küche.

Da wir leider aufgrund der Waldbrandgefahr und des starken Windes kein richtiges Lagerfeuer machen durften, hatten wir nur eine Attrappe, die uns aber dennoch nicht die gute Laune verdorben hat.

Das erste Lagerfeuer des Jahres war ein voller Erfolg, mit jeder Menge Gesang, Spielen und Spaß. Die Krönung und der Abschluss des Tages war der wunderschöne Sternenhimmel.

Tagesbericht Freitag 05.07.2019

Am Freitag den 05.07. hatten wir unsere Tageswanderung. Hochmotiviert ging es nach dem Morgengebet ins Tageszelt. Vom frühstück gestärkt erfuhren wir, dass heute Tageswanderung sein würde. Damit war die Motivation ganz schnell ganz tief im Keller.
Doch wir wären nicht das Basilikazeltlager wenn wir nicht auch das mit Spaß meistern würden. Mittags gab es dann auf dem weg der Wanderung noch die Mittagsstation bei der sich alle Gruppen stärken konnten. Nach der Stärkung sind die Gruppen dann nach und nach  am Zeltplatz eingetroffen. Abends war dann noch Lagerfeuer zumindest für die Zeltkinder und die Anis, da die Zeltführer an dem Abend den so genannt „Zeltführerfreien Abend“ hatten und ins Dorf runtergefahren sind und sich dort von ihrer anstrengenden Rolle erholen konnten.

Tagesbericht Donnerstag 04.07.2019

Als wir heute morgen zum Frühstück kamen, haben die Anis uns in ihren Kostümen begrüßt. Da wussten wir gleich, dass heute Mottotag ist. Deshalb haben wir uns alle unsere Mottotagskostüme angezogen. Vormittags haben wir Jahrmarkt gespielt, wobei es viele Stationen gab, an denen man Perlen erspielen könnte, um sich in Workshops anzumelden. Die Workshops hatten alle magische Namen wie Ollivander, Elastique und maulende Myrte, sodass man nicht wusste, worum es ging. Am Nachmirtag fanden dann die Workshops statt. Am Ende  waren beinahe alle mit ihren Workshops zufrieden. Am Abend Düfte jeder eine kleine Show machen. Da war sehr unterhaltend. Abends sind wir schön eingeschlafen.