Archiv der Kategorie: Uncategorized

Tagesbericht Freitag 05.07.2019

Am Freitag den 05.07. hatten wir unsere Tageswanderung. Hochmotiviert ging es nach dem Morgengebet ins Tageszelt. Vom frühstück gestärkt erfuhren wir, dass heute Tageswanderung sein würde. Damit war die Motivation ganz schnell ganz tief im Keller.
Doch wir wären nicht das Basilikazeltlager wenn wir nicht auch das mit Spaß meistern würden. Mittags gab es dann auf dem weg der Wanderung noch die Mittagsstation bei der sich alle Gruppen stärken konnten. Nach der Stärkung sind die Gruppen dann nach und nach  am Zeltplatz eingetroffen. Abends war dann noch Lagerfeuer zumindest für die Zeltkinder und die Anis, da die Zeltführer an dem Abend den so genannt „Zeltführerfreien Abend“ hatten und ins Dorf runtergefahren sind und sich dort von ihrer anstrengenden Rolle erholen konnten.

Tagesbericht Donnerstag 06.07.2017

Gestern Abend haben die Anis, die Zeltführer und die Küche ein Quizspiel gespielt. Dabei hat die Küche gesiegt. Ihren Sieg präsentierten sie stolz beim Frühstück. Beim Frühstück würde bekannt gegeben, dass wir ins Schwimmbad gehen. Alle packten schnell ihre Sachen und wanderten zur Straße, wo die beiden Busse warteten.

Als wir im Schwimmbad waren suchten wir uns alle Schattenplätze, woraufhin der Bademeister uns alle einwies. Die Ani’s haben aufgepasst und wir sind ins Wasser des Ober-Odenwald-Schwimmbads. Wenn man gerade nicht im Wasser war konnte man auch mitgebrachte Spiele spielen. Um 13 Uhr versorgte uns die Küche dann mit Leberkäsbrötchen.

Um 16 Uhr machten wir uns auf den Weg zurück zum Zeltplatz und konnten den Rest des Nachmittages entspannt genießen.

Beim Abendessen wurde der Zeltführerfreie Abend angekündigt, worüber die Zeltführer sehr froh waren. Aber auch die Kinder freuten sich auf einen Abend mit ihren Paten. Die Paten rannten um die zugeschickte Post um die Wette und verbrachten einen schönen Lagerfeuer-losen Abend in ihren Zelten.

Zelt 4 – Hasenstall

Tagesbericht 28.07.2016

Am Donnerstag morgen wurden wir von dem Weckdienst mit Musik geweckt. Nach dem wir uns fertig gemacht hatten und das Morgengebet gesprochen wurde, ging es zum Frühstück. Es gab wie immer eine große Auswahl zwischen Brot, Belag, Kuchen und mehr. Nach dem Frühstück haben wir zuende gepackt und die Koffer versammelt, dann haben wir die planen geschrubbt. Für zwischendurch gab es Wurst im Brötchen zum Mittagessen von der Küche. Als letztes haben wir noch einen Staubsauger gemacht und die Koffer verladen, dann sind wir in den Bus gestiegen und zurück nach Seligenstadt gefahren.