Tagesbericht Dienstag 11.07.2017

Der Tag begann etwas später als sonst, das hieß alle Kinder und Betreuer hatten die Möglichkeit ein kleines bisschen auszuschlafen. Die Küche überraschte uns mit einem leckeren Weißwurst-Frühstück und die Anis mit ihren Mottotagskostümen, die sie bereits zum Frühstück angezogen hatten. Als besonderes Extra gab es für alle Laugenbrezeln, passend zu den Weißwürstchen.

Nach dem Frühstück zogen alle ihre Mottotagskostüme an, sodass der Tag bauernhofmäßig weitergehen konnte. Alle Zelte zeigten sich von ihrer besten und kreativsten Seite mit all den ideenreichen Kostümen. Sobald alle fertig waren, gab es ein Stationsspiel, natürlich auch passend zu unserem diesjährigen Motto: Getreidearten und Landwirtschaftsmaschinen erraten, Schubkarren rennen mit einem Sack Kartoffeln und viele mehr. Hierbei bewiesen sich alle Kinder als absolut bauernhofgeeignet.

Nach dem Mittagessen, dass ganz rustikal aus Bratwurst im Brötchen bestand, hatten alle Zelte Zeit etwas für die große Mottoabend-Show vorzubereiten. Jedes Zelt erhielt ein Thema (frische Milch, Dating-App für Bauern, Rent-a-Huhn) zu dem es sich eine kreative Werbepause ausdenken sollte.

Zum Abendessen dann die große Überraschung: ein Hähnchenwagen hielt auf unserem Bauernhof/Zeltplatz! Alle Kinder freuten sich riesig, nachdem nochmal klargestellt wurde, dass es nicht unsere 10 Hühner und Oskar waren, die sich dort oben drehten.

Der Mottoabend wurde ganz im Sinne von „Bauer sucht Frau“ gestaltet und durch Inka Bause (alias Nadja) hervorragend moderiert. Unsere drei Kandidaten, der schüchterne Schweinebauer Simon, der ehrliche Entenbauer Erik und der pfiffige Pferdebauer Philipp, hofften ihre große Liebe im Laufe der Show zu finden. Wie bei RTL üblich, wurde das Programm immer wieder durch die zahlreichen Werbepausen unterbrochen, die die Zelte mittags vorbereiteten.

Leider fand nur ein Bauer am Ende des Abends die Frau fürs Leben gefunden (quakquak), doch alle hatten einen wunderschönen Abend und viel Spaß.

Zelt 9 – Hühnerstall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.