Tagesbericht Zeltlager 2022 Tag 8

Nach dem leider sehr leisen Weckdienst, sind wir zusammen zum Morgengebet gelaufen. Danach ging es in Richtung Tageszeit, welches noch geheimnisvoll verschlossen war, da noch ein paar gruselige Dekosachen verteilt wurden.
Nach dem gruseligen, aber wie immer leckeren Frühstück wurde bekannt gegeben, dass heute das Fußballspiel „Anis gegen ZeFüs“ stattfinden wird. Die Vorbereitungen wurden getroffen und schon standen sich die zwei Rivalen des Zeltlagers gegenüber. Die Stimmung im selbstgebauten Stadion auf dem Fußballplatz war spitze und wir erwarteten den Anpfiff. Nach einem sehr guten Start und Chancen für beide Teams traf das Team ZeFüs  das erste Tor, es stand 1:0 für die ZeFüs. Nach der bedauerlicherweise hitzigen Halbzeit trafen die Anis dann zum Ausgleich. Die zweite Halbzeit wurde des Weiteren von guten Chancen für beide Teams begleitet, wobei die spitzen Zeltführerin Lilly ihre Chance ergriff und mit vollem Einsatz den Ball für die ZeFüs hinter die Torlinie brachte. Durch dieses grandiose Tor, kam es zum Endstand 2:1 für die ZeFüs.
Als Stärkung nach dem anstrengenden Spiel gab es, Halloween-typisch, Kürbissuppe sowie eine hervorragende Lauch-Hackfleisch-Suppe, die von allen mit Begeisterung gegessen wurden. Daraufhin wurde die Wasser-/Lagerolympiade gespielt. Dabei mussten die Kinder in Gruppen ihr Können in verschiedenen kleinen Disziplinen beweisen. Es gab viele Minispiele, wie „errate den Song“, Tee exen und der Wasserkastenlauf.
Zum Abendessen gab es butterzarte Schnitzel und Götterspeise mit Halloweenverzierung, was wie zu erwarten allen wunderbar geschmeckt hat.
Anstelle des üblichen Lagerfeuers stand heute der Geisterpfad im Abendprogramm. Wir sind dabei spät abends in den Wald unter Aufsicht der Betreuer gelaufen. Dort wurde uns eine gruselige Geschichte erzählt, welche schonmal auf den folgenden Geisterpfad einstimmen sollte. Anschließend begaben wir uns in Kleingruppen in den Geisterpfad. Wir wurden von  Hexen, Osterhasen und teilweise auch versteckten Büschen erschreckt. Nachdem die Gruppen den Pfad gemeistert haben, wurden sie mit frischgebackenen Waffeln am Lagerfeuer belohnt.
Nach dem sehr ereignisreichen Tag sind die Kinder schlussendlich erschöpft ins Bett gefallen und haben süße und vielleicht gruselige Träume gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.