Tagesbericht Donnerstag 05.07.2018 – Letzter Tag

Am Donnerstag, der gleichzeitig auch den letzten Tag im Zeltlager bedeutete, wurden alle Zeltkinder bereits um 7:30 Uhr geweckt, da viel im Lager aufzuräumen und abzubauen war. Wie jeden Morgen gab es als erstes ein Morgengebet und daraufhin das Frühstück. Nach dem Frühstücken begann jedes Zelt direkt mit dem Aufräumen und Säubern des eigenen Zeltes. Nachdem das Zelt komplett ausgeräumt war, wurden aus allen Zelten die jeweiligen Böden herausgetragen und an eine freie Stelle getragen. Dort wurde dieser dann geschrubbt und getrocknet, sodass er im nächsten Jahr wieder trocken und sauber benutzt werden konnte. Die Zelte, die schneller fertig waren als andere halfen entweder anderen Zelten beim Schrubben oder übernahmen andere Aufgaben, wie z.B. dem Zusammenräumen von Tischen und Bänken, während das älteste Jungenzelt die Zelte abbaute.

Zum Mittagsessen gab es Frankfurter Würstchen im Brötchen und diese Mahlzeit war die letzte in dem diesjährigen Zeltlager. Um 13:00 Uhr kamen die Busse an, die dann mit dem bereits am Morgen gesammelten Gepäck beladen wurden. Nachdem sich alle Zeltkinder von den Betreuern verabschiedet hatten ging es um ca 13:30 los Richtung Seligenstadt.

Um 15:15 kamen die Busse an der Einhardschule Seligenstadt an und das Gepäck würde ausgeladen. Alle verabschiedeten sich voneinander und das Zeltlager 2018 der Basilika ging somit zuende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.